PHP 5.6.0 released

sqlite_create_function

SQLiteDatabase->createFunction

(PHP 5 < 5.4.0, sqlite >= 1.0.0)

sqlite_create_function -- SQLiteDatabase->createFunction Registriert eine "reguläre" nutzerdefinierte Funktion für den Gebrauch in SQL-Befehlen

Beschreibung

void sqlite_create_function ( resource $dbhandle , string $function_name , callback $callback [, int $num_args = -1 ] )

Objektorientierter Stil (Methode):

void createFunction ( string $function_name , callback $callback [, int $num_args = -1 ] )

sqlite_create_function() erlaubt Ihnen, eine PHP-Funktion in SQLite als UDF (User Defined Function = Nutzerdefinierte Funktion) zu erzeugen, so dass diese direkt in SQL-Befehlen genutzt werden kann.

UDF sind in jedem SQL-Befehl nutzbar, der Funktionsaufrufe wie SELECT, UPDATE oder auch Trigger beinhalten kann.

Parameter-Liste

dbhandle

Die Ressource des SQLite-Ergebnisses, erzeugt von sqlite_open() wenn in prozeduralem Kontext genutzt. Dieser Parameter wird nicht benötigt, wenn die objektorientierte Notation genutzt wird.

function_name

Name der Funktion, wie er in den SQL-Befehlen genutzt werden soll.

callback

Eine beliebige gültige PHP-Funktion oder Methode, die aufgerufen werden soll, um die SQL-Funktion abzuarbeiten.

Hinweis: "Callback"-Funktionen sollten einen Variablentyp zurückgeben, der von SQLite erkannt wird (z.B. Skalare).

num_args

Hinweis für den SQLite-Parser auf die Parameterzahl der "Callback"-Funktion. Es wird empfohlen, diesen Wert zu definieren, wenn Ihre Funktion immer mit der gleichen Parameterzahl arbeitet.

Hinweis: Zwei alternative Syntaxen werden für die Kompatibilität mit anderen Datenbank-Erweiterungen (wie z.B. MySQL) unterstützt. Die bevorzugte Form ist die erste, bei der der Parameter dbhandle der erste Parameter der Funktion ist.

Rückgabewerte

Es wird kein Wert zurückgegeben.

Beispiele

Beispiel #1 sqlite_create_function()-Beispiel

<?php
function md5_and_reverse($string
{
    return 
strrev(md5($string));
}

if (
$dbhandle sqlite_open('mysqlitedb'0666$sqliteerror)) {
    
    
sqlite_create_function($dbhandle'md5rev''md5_and_reverse'1);
    
    
$sql  'SELECT md5rev(filename) FROM files';
    
$rows sqlite_array_query($dbhandle$sql);
} else {
    echo 
'Fehler beim Öffnen der Datenbankverbindung: ' $sqliteerror;
    exit;
}
?>

In diesem Beispiel haben wir eine Funktion, die die md5-Summe eines Strings berechnet und dann rückwärts ausliefert. Wenn der SQL-Befehl durchgeführt wird, liefert er den Wert der Spalte "filename" durch unsere Funktion transformiert zurück. Die Daten, die in $rows stehen, enhalten also die bereits gewandelten Daten.

Die Eleganz dieser Technik ist das Vermeiden des Durchfahrens des kompletten Abfrageergebnisses mit einer foreach-Schleife.

PHP registriert außerdem automatisch eine spezielle Funktion mit dem Namen php, wenn die Datenbank dbhandle zum ersten Mal geöffnet wird. Diese Funktion kann genutzt werden, um eine beliebige PHP-Funktion aufzurufen, ohne dass sie zunächst für SQLite erzeugt werden muss.

Beispiel #2 Beispiel zur Nutzung einer beliebigen PHP-Funktion

<?php
$rows 
sqlite_array_query($dbhandle"SELECT php('md5', filename) from files");
?>

In diesem Beispiel wird die Funktion md5() für jeden Eintrag der Spalte filename in der Datenbank aufgerufen und das Ergebnis in $rows geschrieben.

Hinweis:

Aus Performanzgründen kodiert/dekodiert PHP nicht automatisch die Binärdaten der Spalten, die in die UDF/aus der UDF geliefert werden. Daher müssen Sie die Parameter und Rückgabewerte der Funktion jeweils selbst wandeln. Die Funktionen sqlite_udf_encode_binary() und sqlite_udf_decode_binary() sind dabei behilflich.

Tipp

Es wird empfohlen, die UDFs nicht für Binärdaten zu nutzen, wenn Ihre Anwendung eine hohe Geschwindigkeit aufweisen soll.

Tipp

sqlite_create_function() und sqlite_create_aggregate() können dazu genutzt werden, native SQlite-Funktionen zu überschreiben.

Siehe auch

add a note add a note

User Contributed Notes 3 notes

up
1
info at myphp dot it
9 years ago
The function can be a method of a class:

<?php

class sqlite_function {

    function
md5($value)
    {
        return
md5($value);
    }

}

$dbhandle = sqlite_open('SQLiteDB');

sqlite_create_function($dbhandle, 'md5', array('sqlite_function', 'md5'), 1);

// From now on, you can use md5 function inside your SQL statements

?>

It works fine :)
up
0
Dodolidet
3 years ago
Although you can create an UDF named 'regexp()', I think it won't be registered as REGEXP operator..

<?php
//registering REGEXP
function my_sqlite_regexp($x,$y){
    return (int)
preg_match("`$y`i",$x);
}
echo
$db->createFunction('regexp','my_sqlite_regexp',2);

//testing regexp as function, working
$res = $db->query("SELECT * FROM x WHERE regexp(c,'h')", SQLITE_ASSOC , $err) ;

//testing regexp as operator, not working, near "REGEXP": syntax error
$res = $db->query("SELECT * FROM x WHERE c REGEXP 'h'", SQLITE_ASSOC , $err);
?>

I'd also swapped the function parameters $x and $y, but also not works..
-----
From SQLite documentation:
"The REGEXP operator is a special syntax for the regexp() user function. No regexp() user function is defined by default and so use of the REGEXP operator will normally result in an error message. If a application-defined SQL function named "regexp" is added at run-time, that function will be called in order to implement the REGEXP operator."
up
0
Brett
9 years ago
In my previous comment, there was an error in the code which was causing the issue.

Removing the surrounding quotes from from_unixtime()'s return value solved the issue, and so UDFs _do work_ from within DELETEs and INSERTs!  Yay!

<?php

// SQLite UDF
// Mimic MySQL FROM_UNIXTIME
function from_unixtime($unixtime)
{
    return
date('Y-m-d H:i:s', $unixtime);  // no surrouding quotes
}

?>
To Top