Einführung

Die Syntax für Suchmuster, die in diesen Funktionen verwendet werden, ist Perl sehr ähnlich. Der Ausdruck muss zwischen Begrenzungszeichen, z.B. Schrägstrichen (/), stehen. Als Begrenzungszeichen darf jedes Zeichen verwendet werden, das nicht alphanumerisch ist und das, mit Ausnahme des Backslashs (\) und des Nullzeichens, kein ASCII-Leerzeichen ist. Falls das Begrenzungszeichen im Ausdruck selbst verwendet wird, muss es mit dem Backslash als Escape-Zeichen maskiert werden. Ab PHP 4.0.4 können Sie auch dem Perl-Stil entsprechend (), {}, [] und <> als Begrenzung für Suchmuster verwenden. Für eine ausführliche Erklärung siehe Suchmuster-Syntax.

An die Schlussbegrenzung können verschiedene Modifikatoren angehängt werden, die das Suchergebnis beeinflussen. Siehe Modifikatoren für Suchmuster.

Bei Verwendung der POSIX-erweiterten Reguläre Ausdrücke Funktionen unterstützt PHP auch reguläre Ausdrücke mit POSIX-erweiterter Syntax.

Hinweis:

Diese Erweiterung unterhält pro Thread einen globalen Cache mit compilierten regulären Ausdrücken (bis zu 4096).

Warnung

Sie sollten sich über ein paar Einschränkungen von PCRE bewusst sein. Lesen Sie bitte » http://www.pcre.org/pcre.txt für weitere Informationen.

Die PCRE-Bibliothek ist ein Satz von Funktionen, der die Suche nach regulären Ausdrücken mit der, von wenigen Unterschieden (siehe unten) abgesehen, gleichen Syntax und Semantik wie Perl 5 realisiert. Die aktuelle Implementierung entspricht Perl 5.005.

add a note add a note

User Contributed Notes

There are no user contributed notes for this page.
To Top